Sonntag 09.06.24

Hier ist es absolut ruhig.

Welch sch√∂ner Platz.ūüėć
Morgenspaziergang durch die Weinberge:

Suchbild, wer findet die Wohnmobile ?
Als nächstes haben wir uns einen kleinen Platz an einem kleine Badesee ausgesucht.

Muggensturm 
gef. Km 127

Servus Saint-Hippolyte, wir kommen wieder.ūüėČ


Wohnmobilstellplatz Muggensturm

kostenlos
Direkt am Badesee, 
mit M√ľlltrennung
Bahnlinie hörbar, nicht schlimm.

Wir haben Gl√ľck und bekommen den sch√∂nsten Platz.






Nach dem Fr√ľhst√ľcken eine Runde schwimmen.

F√ľr 3‚ā¨ gibt es eine Tageskarte, mit der man, sooft man will, ins Freibad darf.
Montag 10.06.24

Morgen haben wir Termin in Graben, zur ersten Dichtigkeitspr√ľfung mit unserem Fluchtauto.

Ein Jahr sind wir jetzt schon damit unterwegs.

Nur 8 km von unserem neuen Händler entfernt gibt es einen Stellplatz in Königsbrunn.

Die Bewertungen lesen sich gut und so haben wir morgen keinen Termindruck.

gef. Km 257
Jetzt m√ľssen wir uns wieder an deutsche Autobahnen gew√∂hnen.‚ėĻÔłŹ

Die Anfahrt ist völlig unkompliziert.
Man zieht ein Ticket und die Schranke öffnet sich.

10‚ā¨ kostet die √úbernachtung, Strom gegen Geb√ľhr.
Frischwasser ist laut Park4Night schon l√§nger nicht verf√ľgbar.

Jeweils zwei Plätze sind durch Hecken geteilt.

Es ist unsere letzte Nacht und wir haben gen√ľgend Wasser an Bord.
Der Platz liegt direkt am Stadtpark, man kann wirklich gut mit dem Hund gehen.

Leider liegt er auch direkt an einer befahrenen Straße.

Ein letztes Abendessen im Mobil.

Wir sind sehr gespannt, was uns morgen bei der Caravancenter Brockmann erwartet.

Dank FMT liegt die Latte nicht besonders hoch.ūüėČ
Kurz um, schlimmer kann es kaum werden.
Dienstag 11.06.24

Wir fr√ľhst√ľcken in aller Ruhe.

Der Termin steht schon länger.
Eventuell h√§tten wir von Zuhause anfahren m√ľssen, so wurde uns damals 13:00 Uhr vorgeschlagen.

Da um 11 Uhr unser Ticket abläuft, fahren wir schonmal Richtung Händler.
Laut Google gibt es dort ausreichend Parkflächen.
Wir werden freundlich empfangen und will sehen, ob man uns nicht vorziehen kann.

10 Minuten später ist unser Mobil in der Werkstatt.
F√ľr sehr faire 100‚ā¨ wird die Dichtigkeitspr√ľfung durchgef√ľhrt.

Währenddessen nehmen sie unsere Daten auf und beantworten all unsere Fragen.

Im Anschluss an die Dichtigkeitspr√ľfung werden noch zwei Garantiearbeiten aufgenommen.

Beispiel:
Bei FMT haben wir unsere K√ľhlschrankt√ľre beanstandet.
Dort hie√ü es, da m√ľssten wir uns an Dometic wenden.

Hier wird es aufgenommen, Fotos gemacht.

Sie w√ľrden sich zeitnah bei uns melden.

Der erste Eindruck könnte besser nicht sein.



So schmutzig war unser Fluchtauto noch nie und Sulzemoos liegt auf dem Heimweg.

Dort gibt es eine hervorragende Wohnmobilwaschanlage.
Gerade als wir anfahren, wird ein Wohnmobil fertig.

Man sagt uns, wir k√∂nnen reinfahren und sollten schon mal im B√ľro bezahlen.
Wir gönnen dem Mobil das volle Programm.

Wir bezahlen und dann sehen wir, dass wir doppelt Gl√ľck hatten.
Eigentlich braucht man mittlerweile einen Termin.

Was wir nat√ľrlich das n√§chste Mal machen werden.

Und wieder sind wir von dem Ergebnis sehr begeistert.
Beim Freistaat schauen wir noch in ein paar Mobile und freuen uns wieder √ľber unseren Pilote.

Auch im Shop finden wir dieses Mal nichts.

So fahren wir die letzten 130 km nach Hause.
Fazit:

Eigentlich hat man es ja auf jeder Seite herauslesen können.

Frankreich - Womowunderland.

Dazu hatten wir vier Wochen phantastisches Wetter, während es zuhause fast immer regnete.

Das hervorragende Essen, die tollen Märkte, sehr freundliche Franzosen, das stressfreie Autofahren.

Dazu die tollen Plätze in unserem Franzosen - ein Träumle.

Beides, das Land und das Mobil.