Ostdeutschland Okt. 2020 oder wie Corona unsere Reise formte ūüėČ

Jetzt heißt die Reise erst mal Ostdeutschland ;-), denn wir wissen noch nicht genau wo es hingeht, außer eben Richtung Osten.

Reisen planen im Coronajahr 2020 ?

Im Herbst nach Kroatien den Sommer verlängern und im Winter nach Griechenland ein neues Land entdecken..............

So hätte das bei uns ausgesehen.

Wie geht es weiter, kommt ein Stopp f√ľr touristische Reisen, f√ľr welches Land gilt wann welche Reisewarnung ?¬†¬†

Alles sehr unsicher.


Immer wieder hat uns unser eigenes Land in den letzten Jahren begeistert.

Anregungen finden wir in einem neuen Reisef√ľhrer.

Spezielle Womoreisef√ľhrer kaufen wir nicht mehr.

Stellpl√§tze finden wir in den bekannten Apps immer aktuell und Streckenvorschl√§ge und Information in normalen Reisef√ľhrern.

Es gibt noch viel zu entdecken.......auch in Deutschland.

 


Samstag 10.10.20

211 km sind es von uns bis nach Hilpoltstein, wie so oft unser erster Stopp auf dem Weg Richtung Norden.
Der Platz soll diesen Sommer oft v√∂llig √ľberf√ľllt gewesen sein.
Jetzt im Oktober ist er nur gut besucht.
Bis 15.Oktober steht man hier f√ľr faire 6 ‚ā¨.
Inkl. V/E gleich gegen√ľber am Rothsee.
Sogar ‚Äěunser‚Äú Pl√§tzchen ist frei.

Ankommen, wohlf√ľhlen.
Sonntag 11.10.20

Hier ist es ruhig und so haben wir gut geschlafen.
Am Morgen mit einer Tasse Kaffee das Nebelspiel auf dem Wasser beobachten.
Mit Emma am Kanal spazieren.

Was wir heute machen.... nichts, wie schön.
Montag 12.10.20
Nach einer Emmarunde am Kanal fahren wir zum Entsorgen an den gegen√ľberliegenden Rothsee.
Die V/E ist im √úbernachtungspreis von 6‚ā¨ inkl.
Ein wirklich fairer Preis.
291 km sind es zum Zwenkauer See.
Mit fast 10 km2 der größte des Leipziger Neuseenlandes und ein beliebtes Segelrevier vor den Toren Leipzigs.


Gleich neben dem Sandstrand und dem Segelhafen ist der Wohnmobilstellplatz.
Das Tor ist offen, laut Aussage unserer Stellplatznachbarn war gestern Regatta und der Platz daher im Moment kostenlos.
Normalerweise 10‚ā¨ f√ľr 24 Std.
Vom Womoplatz kann man am See gut mit Hunden spazieren.

Es wird viel gebaut, alles ein Bauträger.
kleine Geschichten am Rande:
Die neuen Seen sind alle ehemaliger Braunkohlebergbau.
So wurde aus Tagebaugruben eine Seenlandschaft.
Noch wirkt alles sehr neu, es fehlt der Charme.
Man kann sich gut vorstellen, wie bei einer B√ľrgerversammlung den Einwohnern das Projekt vorgestellt wurde.
Es gibt sie auch tatsächlich, die kleine alte Bergarbeitersiedlung.
Umso erschreckender, dass vor deren Seeblick diese Betonk√§sten gesetzt wurden und ihnen nur dessen h√§ssliche R√ľckansicht blieb.
Man hätte diese Klötze vielleicht etwas weiter hinter setzen können und der Siedlung nicht den Ausblick zuzubauen.
So wirkt es zumindest auf uns.
Morgen geht es weiter in nahe Leipzig in