Oberbayern Juli 2012 oder Emma goes Womohund


Donnerstag 26.07.  


Emmas erste Womotour beginnt.

Um es ihr leichter zu machen, wollen wir in unserer Gegend bleiben.

Die 80 Kilometer nach Lenggries-Fall ist sie ganz cool.


Der geborene Womohund. Da haben wir echt immer Glück mit unseren Hunden.


Die wichtigsten Dinge sind gepackt.

Lenggries-Fall

Womostellplatz

am Sylvenstein 

4,-€ / 24 Std.

im Wald verteilte, urige Plätze, sehr ruhig, 

genug Platz mit viel Privatsphäre.

 

Wir haben 36 Grad, für Mensch und Hund der optimale Platz im heißen Sommer

Ausreichend Platz zum Spielen, schnüffeln, wohlfühlen.

Ein prima Start für Emma ins Womoleben. Ist ja aufregend genug.


Freitag 27.07. 

Emma hat genüßlich geschlafen, räusper geschnarcht.

Der Tag kann kommen.

Vom Stellplatz aus gibt es viele, tolle Bergtouren, schöne Spaziergänge oder Mountainbiketouren.

Wir lassen es mit unserem Welpen natürlich langsam angehen, auch die nähere Umgebung ist schön.

Für längere Touren kommen wir sicher wieder.

 

Wir spazieren los.

Aufgrund der Baumaßnahmen am Sylvensteinspeicher, ist der Wasserstand um ca. 14 Meter gesengt worden. 

So fällt Baden leider im Moment aus.

Der Platz ist 2012 und 2013 nur über Lenggries erreichbar.



Es hat uns hier wirklich gut gefallen und wir kommen sicher wieder.

Gutes, trockenes Wetter sollte man aber am Waldparkplatz haben.


Ein zufriedener, müder Hund.


Samstag 28.07. 

Nach gemütlichem Frühstück geht die Reise weiter.

Samstagvormittag an der Baustelle am Staudamm Richtung Achensee.

Trotz ! Höhenbeschränkung auf 2,50m schrammt ein Womo durch.

Es knarscht und kracht. Ich hoffe, es ist auf dem Bild zu erkennen.

Hauptsache kein Umweg, kopfschüttel.


Wir wollen weiter ins nahe Bad Tölz. auf den sehr bekannten Stellplatz an der Isar-Promenade .


8,-€ / 24 Std. Strom soll irgendwann kommen. V/E vorhanden.

 So voll haben wir den Platz noch nie gesehen, aber das Glück ist mit uns. Gerade als wir ankommen, fährt ein Womo vorne weg.

In der Eile geht das Ticket flöten ;-))

Wochenende.

Viele Spaziergänger, viele fremde Hunde und Gerüche. Ein großer belebter Stellplatz. Emmas Härtetest.

(wenn manns bei dem Bild auch nicht glaubt)



Samstag 20.07. 

Nach einem Frühstück in unserer "Stammkneipe" (Singel) direkt an der Brücke zur Altstadt


geht die Reise weiter an den Ammersee.

gef. Km 62


Stellplatz Herrsching am Ammersee 

auch Parkplatz, bei uns nur Womos

Mühlfelder Straße, 82211 Herrsching (ehem. CP)

GPS: 47 Grad 59 Min. 11,72 Sek. N, 11 Grad 9 Min. 54,32 Sek. O


10,-€ / 24 Std. inkl. Strom  V/E

geöffnet in den Sommermonaten, je nach Witterung

 


Der Platz ist direkt am See, viel Platz. Durch die Bäume kann man den See erkennen.

Hinterm Platz führt die Straße vorbei. Im vorderen Bereich kaum hörbar.


Schöner Strand, direkt am Platz.


Hier haben die Hunde ausreichend Platz zum Toben und Schwimmern, ohne dabei jemanden zu belästigen.

So ist Emmas erste Reise ein sehr gelungener Einstieg. Es soll ja auch Ihr Spaß machen.


Direkt vom Platz geht ein wunderschöner Fußweg in gemütlichen 10 Minuten zur herrlichen Herrschinger Bucht.



Entlang der Promenade reihen sich kleine Geschäfte, Hotels Restaurants und Cafes.

Mit einem besonderen südlichen Flair und einer erstaunlichen Gelassenheit. 


unser geliebtes Oberbayern, welch gesegneter Landstrich.


Und Abends bei dieser Aussicht den Sonnenuntergang und eine Pizza bei da Mario geniesen.


Dienstag 31.07. 


Durch unsere Heimat 26 Kilometer zum Riegsee



Anfahrt in Hofheim zum CP Brugger am Riegsee 

Hm, ein Stellplatz bei einem CP ? Wir waren mehr als skeptisch.

Wahrscheinlich irgendwo hinten, bei den Besucherparkplätzen.


Bei der Anfahrt staunten wir nicht schlecht.

Gekennzeichnete Stellplätze vor dem CP, direkt am Riegsse.

Das sind sicher die CP Nobelstellplätze. NEIN, es ist der Womostellplatz. 


24 Std. 16,-€ 2P. 1 Hund, inkl. Strom, sonst, außerhalb der Hauptsaison 12,-€

wirklich nette CPBetreiber, kein "Jodelgedöns" einfach nur schön.


Die kleine Teestraße zwischen See und Womostellplatz ist nur die Zufahrt zum CP, wird also kaum befahren.

Nachts absolut ruhig.


Gleich neben dem Platz führt ein kurzer Weg zum eigenen Hundstrand.


Hundetütenspender, Badestand mit Stühlen, große Tollwiese, schöne Spazierwege.


Abendessen beim sehr guten Platzrestaurant.

Pfifferlinge und Kasspatzn.


Alles ist hier beschaulich und ruhig. Keine Animation und sonstiger Lärm.

Es gibt sie , die tollen Cps. 

Unter Wohnmobilisten gibt es oft das Thema was ist besser, frei stehen, Stellplatz oder Campingplatz. Wir sind der Meinung - von allem das Beste. ;-)))


Mittwoch 01.08.  


Morgenstimmung am See





Wir verbringen einen Taumbadetag.

Links vom Platz ist ein Kiosk.

Außer Büchernachschub, kaufen wir uns eingelegtes Grillfleisch vom Metzger am Ort., beste Bioqualität, ausgesprochen gut mariniert.

 

Abendessen vor dem Mobil, bei diesem Panorama, beeindruckend, finden wir.

Wir sitzen noch lange draußen.

Nach sehr ruhiger Nacht solls morgen weitergehen.

Wir kommen sicher wieder, bei der geringen Entfernung. (99 Km)


Nachtrag 2015 ( wir sind mittlerweile jedes Jahr einmal hier und es ist immer wieder wunderschön )


Donnerstag 02.08. 


Nächster Stop Bad Wiessee am Tegernsee

gef. Km 35

Parkplatz am Strandbad Grieblinger 5,-€/24 Std. Strom möglich

gleich hinterm Freibad

Nicht besonders schön.

Eng und laut durch Badebetrieb.

Den Platz gibt es inzwischen nicht mehr, was nicht schade ist. ;-)) Um mich am Ende eines Parkplatzes zu pressen, muss ich keine 5€ bezahlen.


Die Sonne brannte und einer unserer Lieblingsplätze ist nicht weit, nur 36 Km.


Also weiter und rauf mit uns.



an den Walchensee

Platz findet man hier immer, am großem Nachtparkplatz in Einsiedl.

5,-€ / 25 Std., Stromsäulen vorhanden

keine V/E, da absolutes Wasserschutzgebiet.


Günter radlt zum Einkaufen nach Wallgau, 8 Kilometer die nicht zu unterschätzen sind.


Durch einen kleinen Waldpfad ist man vom Platz aus gleich beim See.

Schön ruhig, bei kristallklarem Wasser.

Schwimmen, lesen, kochen, Spiele - Urlaub.

 


Samstag 04.08. 


Frühmorgends  gehts über die Mautstraße Jachenau (direkt am Platz) am See entlang zu unserem Lieblingsplatz (10)



Die Stimmung hier am Morgen ist einfach nur einmalig.

Baden und dann erst mal in Ruhe Frühstücken.


Noch ist ausreichend Platz. Selbst am Tag verläuft es sich, da viele Parkplätze am See entlang der Mautstraße sind.

Immerhin, es ist Samstag, 34 Grad und Sommerferien.

Nachittags kommt der Eiswagen vorbei.

Genußtag. 


Nach einem wunderschönen Badetag geht es die Mautstraße Jachenau, weiter über Lengriess nach Tölz zum Einkaufen und V/E sogen. 


Noch wollen wir nicht ganz nach Hause. So fahren wir noch unsere direkte Nachbar-gemeinde Bayrischzell an.

gef. Km 58

Womostellplatz Bayrischzell

10,-€  / 24 Std.  V/E, Strom

zwischen Bach und Straße, direkt beim Ort.

Im Sommer ist der Platz zwischen Tennisplatz und Stell-platz mit zu benutzen.

Hier hört man die Straße gar nicht mehr. Tennisplatz kaum bespielt und selbst wenn, leise. 


Tolle Sicht zum Wendelstein, draußen und in unserem "Wintergarten" :-)))


Über die Zufahrt ist man in 2 Minuten im kleinen Ort.

Das beschauliche Bayrischzell hat sich in den letzten 20 Jahren kaum verändert und erwacht nur in der Wintersaison.

Wie angenehm.


Aussicht vom Dorfitaliener auf den Wendelstein.

Vor dem Latte sei gewarnt !


06.08.  

Vorbei am Wendelstein, geht es über die Queralpenstraße nach Hause.


Unser Skigebiet hinterm Haus.


Hier befinden wir uns schon in unserer Heimatgemeinde Oberaudorf.

Beim Gasthof und der Hotelanlage Feuriger Tatzelwurm kann man mit dem Wohnmobil mitten in dieser Bergwelt übernachten.

Zuhause.

Emma hat ihre erste Reise genossen, hat viel erlebt und gelernt. Wir freuen uns auf viele Reisen mit Ihr.